Endas Herkulesaufgabe – 200.000 neue Jobs

14. Februar 2012 | Von | Kategorie: Politik, Wirtschaft

Optimistisch lächelnd präsentierten Taoiseach Enda Kenny, Tanaiste Eamon Gilmore und Arbeitsminister Richard Bruton gestern einen Aktionsplan, der innerhalb der nächsten acht Jahre 200.000 neue Jobs in Irland schaffen soll. Der Plan aus über 270 Einzelmaßnahmen soll neben der Restrukturierung des Bankensektors und dem Schuldenabbau als dritter Pfeiler des wirtschaftlichen Wiedererstarkens der grünen Insel dienen.

Es ist ein ehrgeiziges Paket, dass Regierungschef Enda und seine Kabinettskollegen geschnürt haben, um den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes in Schwung zu bringen. Ein Teil des erhofften Jobwunders soll aus einer verbesserten Kommunikation zwischen Unternehmen und der Regierung resultieren. So sollen der Kosten- und Bürokratieaufwand für Unternehmen reduziert werden, denn bei 315.000 Arbeitslosen sei die Schaffung neuer Jobs erste Priorität, so Arbeitsminister Bruton.

Unter den Maßnahmen des Jobplans findet sich beispielsweise die Schaffung einer zentralen Anlaufstelle für kleine Unternehmen, die mit den lokalen Behörden zusammenarbeiten und Netzwerke schaffen soll. Dazu stellt die Regierung diverse finanzielle Hilfsmittel für kleine und mittlere Unternehmen bereit, die Schwierigkeiten haben, an Bankkredite heranzukommen. Dazu gehören auch 150 Millionen Euro aus dem so genannten Development Capital Scheme aus dem sich mittelgroße, heimische Firmen mit guten Aussichten Job- und Wachstumsaussichten im Falle einer Finanzierungslücke bedienen können.

Neben Finanzierungshilfen beinhaltet der Aktionsplan zahlreiche Maßnahmen im Bereich der Marktanalyse, Betreuung und Schaffung von Netzwerken. Im Ausland lebende Iren sollen animiert werden in der Heimat Arbeitsplätze zu schaffen oder andere dazu zu bewegen. Außerdem sollen die rund 500 Millionen Euro an Forschungsbudgets mehr praktischen Forschungszweigen mit starkem Vermarktungs- und Jobpontenzial zufließen.

Dass es mit der Vorstellung des Plans nicht getan ist, bekannte Taoiseach Enda Kenny. “Es wird eine Zeit schwerer Arbeit für die Unternehmen, die Regierung und die Menschen im ganzen Land, die Wirtschaft Stein für Stein, Reform für Reform wiederaufzubauen um zu nachhaltige, von Unternehmen getragenem Wachstum zurückzukehren, in dem weitere Unternehmen an den Start gehen, expandieren und neue Jobs schaffen können.”

Im Aktionsplan sind sämtliche zur Umsetzung im Vorfeld notwendigen Schritte sowie die damit betrauten Regeirungsstellen aufgelistet, einschließlich der Frist, zu der die jeweiligen Etappen erreicht sein sollen. Überwacht werden soll das Konzept von einem Komittee, das direkt dem Büro des Taoiseach unterstellt sein wird – Chefsache!

via merrionstreet.ie
Bildnachweis: merrionstreet.ie / Justin Mac Innes

Tags: , , , , ,

Jetzt reservieren!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..