Schlossherr erpresst Markthändler

16. März 2012 | Von | Kategorie: Gesellschaft

Blarney Casle, nördlich von Cork City

5000 Euro Gebühr plus Gewinnbeteiligung will der Schlossherr von Blarney Castle von Markthändlern, die auf dem örtlichen Dorfanger an St. Patrick´s Day einen Markt veranstalten möchten. Die Händler sind von den plötzlichen Forderungen vor den Kopf gestossen und  verärgert.

Offenbar erst eine Woche vor dem Termin erkannte der Schlossher Charles Colthurst, dass es ein Problem mit der Haftpflicht und anderen Versicherungen für den Markt gebe. Colthurst gab an, die Marktvorbereitungen auf Anraten seines Versicherungsagenten gestoppt zu haben. Dieser habe ihn auf unzureichende Absicherung der Händler bezüglich Arbeitsunfällen und weiteren Aspekten aufmerksam gemacht.

Ciarán Casey von “Market Alive”, die eine Sammelversicherung für die Händler organisiert hatten, stellte jedoch fest, dass die Markthändler sehr wohl umfassend versichert seien. Casey vermutet andere Gründe hinter der plötzlichen Schwenk: “Uns kommt das total schleierhaft vor und stösst uns vor den Kopf. Das ist das erste Mal, dass es solche Schwierigkeiten gibt. Bei ähnlichen Veranstaltungen auf der Dorfwiese in den letzten Jahren stellten sich diese Fragen nie. Also weshalb jetzt auf einmal? Noch dazu so kurz vor dem wichtigsten Festtag in der irischen Kultur finde ich das besonders brutal.”

Die Organisatorin des Bauern- und Handwerkermarkts in Blarney Joanne O’Doherty sagte, Colthursts Verwalter hätten die Versicherungsunterlagen schon seit drei Wochen auf dem Tisch und hätten keinerlei Rückfragen gehabt: “Wir hatten in den letzten drei Wochen überhaupt keine Chance zur Diskussion. Die Sache hätte man mit einem einzigen Anruf regeln können.”

Während der Schlossherr, dessen Familie der Dorfanger seit dem 18. Jahrhundert gehört, bisher kein Statement abgegeben hat, werden im Gemeinderat Blarneys Rufe nach Enteignung laut. Der Vorsitzende der Festivalorganisation Kevin Conway unterstützt die Forderungen, der Dorfanger sollte ans County Cork fallen: “Ein solcher Platz sollte sich in der öffentlichen Hand befinden.”

via: Irish Examiner

Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..