Apple stockt Standort Cork kräftig auf

20. April 2012 | Von | Kategorie: Cork

Der legendäre iMac Computer kam aus Cork.

“An apple a day…” heisst es ja im Englischen, soll den Doktor überflüssig machen. Im Falle von Apples Traditionsstandort Cork halten die Jobs das Arbeitsamt auf Abstand. Und damit dies auch so bleibt, baut der Lifestyle-Lieferant Apple sein Werk in Cork aus: 500 neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

Apples Europa-Hauptquartier in Cork-Holyhill beschäftigt schon heute über 2000 Angestellte und über den Zeitraum der nächsten 18 Monate will die Computerfirma nochmal 500 Stellen schaffen. Für die neuen Mitarbeiter soll ein zusätzliches Bürogebäude errichtet werden. Arbeitsminister Richard Bruton freute sich über die guten Nachrichten von Apple-Vertretern bei einem Meeting mit dem Minister.

Bruton über Apples Expansionspläne in Cork: “Als einer der Weltmarktführer expandiert Apple in Irland und schafft 500 neue Jobs. Das gibt unserem Land unheimlich Auftrieb. Die Investition ist ein Kompliment an unsere Fachkräfte, ein Vertrauensvotum bezüglich unserer wirtschaftlichen Zukunft und zeigt, was Irland im Herzen eines stabilen Europa erreichen kann.”

Der Produktionsstandort in Norden von Cork City war 1980 das erste ausländische Engagement Apples. Mitte der 1990er wurde dort so bekannte Computer gebaut wie der Mac G3 oder die “Design-Kugel” iMac. Als diese Linien nach Wales und auch Singapur ausgelagert wurden, gingen 450 Stellen verloren und Apples Tage in Cork schienen gezählt. Mit dem iPod und dem Mac Pro jedoch ging es in Holyhill bald jedoch unerwartet stark wieder bergauf auf heute 2000 Mitarbeiter vor Ort.

via: Irish Times

Bildnachweis: flickr (by wader)

Tags: , , , , , , , , , ,

Jetzt reservieren!

Ein Kommentar auf "Apple stockt Standort Cork kräftig auf"

  1. [...] Insgesamt 2000 Arbeitnehmer beschäftigt Apple im Europa Hauptquartier in Cork. Das sollen innerhalb der nächsten 18 Monate noch mehr werden. Insgesamt plant Apple 500 weitere Kräfte für den Standort einzustellen. Zudem soll für die Mitarbeiter ein weiteres Bürogebäude gebaut werden, in dem die neuen Mitarbeiter untergebracht werden sollen. [...]

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..