Schutz für Whistleblower

26. April 2012 | Von | Kategorie: Recht

Die Mächtigen fürchten Sie meist, denn Whistleblower tragen meist unliebsame Fakten an die Öffentlichkeit. Fakten, die Regierungen, Konzerne oder Organisationen lieber als geheime Interna sehen würden. Irlands Premier Enda Kenny hat sich nun für den Schutz von Whistleblowern ausgesprochen.

Ausgangspunkt für die Äußerung des Taoiseach waren am Wochenende Berichte gewesen, dass eine Beamtin im Finanzministerium öffentlich gemacht hatte, dass sie frühzeitig vor dem drohenden Platzen der Immobilienblase gewarnt hatte, von Ihren Vorgesetzten aber ignoriert worden war. Der unabhängige Abgeordnete Shane Ross hatte den Premier aufgefordert, dafür zu sorgen, dass die Frau für ihr Handeln nicht bestraft würde.

Dem entgegnete der Taoiseach, dass die Regierung Whistlerblower im öffentlichen Dienst, die Fehlverhalten ans Licht brächten, schützen werde. “Es ist die erklärte Absicht der Regierung, jedem Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, der Sachverhalte, die öffentlich bekannt sein sollten, kund tut, vollständigen Schutz angedeihen zu lassen”, so Kenny.

via breakingnews.ie
Bildnachweis: sxc.hu

Tags: , , , ,

FTI Touristik

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..