Sinead O’Connor: Rücktritt vom Karriereende?

9. Mai 2012 | Von | Kategorie: Musik

Erstmals sprach Sängerin Sinead O’Connor nach der plötzliche Absage ihrer Amerika-Tour vor einem Monat über das Ende ihrer bisherigen Karriere und ihre Pläne für die Zukunft. Die 45-jährige, die an einer bipolaren Störung leidet, möchte sich musikalischer neu orientieren und machte klar, dass ihr künftig ihre Gesundheit vor die Karriere stellen wolle.

Zukünftig möchte sich die vierfache Mutter mehr in die Richtung spiritueller Musik orientieren. Sie glaube, so O’Connor, dass diese Art von Musik im Gegensatz zu Rock und Pop wesentlich gesünder für einePerson in ihrer gesundheitlichen Verfassung sei. “Musik ist ein Geschenk von Gott und wenn ich jetzt Musik mache, will ich das tun, um Frieden in mein Leben zu bringen”, so die Sängerin.

Über das vergangene halbe Jahr sagte O’Connor, dass sie ihr von der Kritik gelobtes Album “ How About I Be Me (And You Be You)? ” selbst promoten und auf der Tour vorstellen wollte, der eng gesteckte Zeitplan ihrer Gesundheit aber nicht förderlich gewesen sein.

Noch vor einem Monat hatte sie über soziale Medien verlauten lassen, sie suche einen Job jenseits des Showbusiness. Jetzt kann O’Connor, die die Tour damals auf Anraten ihres Arztes abbrach, offensichtlich wieder vorstellen, Musik zu machen. Diese solle jetzt aber in die christlich-spirituelle Richtung gehen. Außerdem will die in Bray lebende Sängerin in Zukunft mehr auf sich und ihre Gesundheit achten.

via: Belfast Telegraph
Bildnachweis: flickr.com / Haags Uitburo (CC-Lizenz)

Tags: , , , , , ,

3 Kommentare auf "Sinead O’Connor: Rücktritt vom Karriereende?"

  1. Harald sagt:

    So oft zurückgetreten und wieder vom Rücktritt zurückgetreten ist bislang glaube ich nur Jörg Haider.

  2. Harald sagt:

    @ Irlandnachrichten: Würde es hier auch einen “Like”-Button für Kommentare geben, ich hätte ihn jetzt gedrückt :)

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..