Boxerin Katie Taylor für Olympia qualifiziert

16. Mai 2012 | Von | Kategorie: Sport

Boxerin Katie Taylor, hier 2007 bei den irischen Meisterschaften.

Die irische Boxerin Katie Taylor hat sich nunmehr endgültig für Olympia qualifiziert. Die 25jährige freut sich über diesen wahrgewordenen Traum zusammen mit ihrem Coach und Vater Peter Taylor.

“London ruft”, wie schon die Punk-Band The Clash sangen. Katie Taylor hat es geschafft: Sie wird bei der Olympiade in London von Ende Juli bis Mitte August Irland bei den Box-Wettkämpfen vertreten. Durch ihren Sieg gegen Saida Khassenova aus Kasachstan, bei den Weltmeisterschaften in China, erreichte sie dort erst das Viertelfinale, wo ihre darauffolgende Gegnerin aus Rumänien wegen einer Verletzung nicht gegen Taylor antreten konnte. Das machte sie kampflos zur Gewinnerin das Matchs und Katie erreichte damit nicht nur das Halbfinale der WM, sondern damit gleichzeitig die Olympiaqualifikation.

Katie Taylor wird nun als Nächstes am Freitag im WM-Halbfinale auf Mavzuna Chorieva aus Tadschikistan treffen – hoffentlich hart und an der richtigen Stelle. Denn Katie ist auf dem besten Weg zu ihrem vierten WM-Titel nacheinander bei den Box-Amateuren.

Die Sportlerin konnte es in ihrem Interview mit RTÉ noch kaum fassen: “Das ist ein wahrgewordener Traum, ich kann es noch gar nicht fassen. All die Jahre harter Arbeit, um soweit zu kommen. Und jetzt werde ich Olympionikin. Das mindert jedoch nicht ihre Motivation bezüglich der laufenden Weltmeisterschaft: “Es ist wichtig, als amtierende Weltmeisterin bei der Olympiade anzutreten. Das gibt nochmal richtig Motivation”.

via: RTÉ

Bildnachweis: flickr (by anthony hopkins)

Tags: , , , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Boxerin Katie Taylor für Olympia qualifiziert"

  1. Pike sagt:

    Spielt übrigens auch Fußball, die gute Katie – und das in der Frauen-Nationalmannschaft, also auch nicht schlecht ;-)

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..