Al Kaida vs. Jedward

3. Juni 2012 | Von | Kategorie: In aller Welt

Ein Artikel, der dieser Tage im Belfast Telegraph erschien, dürfte bei vielen Lesern ungläubiges Grinsen ausgelöst haben. Insgesamt 40 Männer, die mit Al Kaida in Verbindung stehen, sollen dem Bericht zufolge in der aserbaidschanischen Hauptstadt einen Anschlag auf die irischen Teilnehmer des Eurovision Song Contest, die Dubliner Sturmfrisur-Zwillinge Jedward geplant haben.

War es nun eine massive Fehleinschätzung der internationalen Bedeutung der beiden Dubliner Hüpffrösche oder einfach nur der Versuch aus einer Randmeldung eine große Schlagzeile zu kreieren, als der Autor des Belfast Telegraph mit seinem Artikel Al Kaida auf die Fährten von Jedward setzte. Zugegeben, man kann über die Musik von John und Edward geteilter Meinung sein, dass aber Terrorkommandos dem Gehüpfe ein Ende machen sollten, das war neu.

Einen Absatz weiter wurde dann auch noch in einem Nebensatz erwähnt, dass auch Aserbaidschans Präsident Ilhan Alijew zu den ausgemachten Zielen der im Vorfeld des Eurovision Song Contest Festgenommenen gezählt habe – wahrscheinlich für den Fall dass man Jedward nicht angetroffen hätte.

Doch letzten Endes ist es ja egal ob es um eine terroristische oder eine journalistische Fehleinschätzung ging – Jedward sind gesund und munter und ihre Drohung, nächstes Jahr wieder zu kommen steht immer noch im Raum. Eine Drohung übrigens, für die sie nicht belamgt werden können.

via

Ähnliche Beiträge:

Tags: , , , , ,

Keine Kommentare möglich.