Nordirlandvisite: Die Queen ist da

26. Juni 2012 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Mit leichter Verspätung begann der zweitägige Besuch von Queen Elizabeth II. in Nordirland anlässlich ihres diamantenen Thronjuiläums. Probleme bei der Landung hatte den Zeitplan ein wenig durcheinandergewirbelt. Unbestreitbarer Höhepunkt der Reise wird eine Geste sein, die trotz ihrer großen symbolischen Bedeutung hinter geschlossenen Türen stattfinden wird – der Handschlag zwischen der obersten Repräsentantin des Vereinigten Königreichs und dem Sinn Fein-Politiker Martin McGuinness.

Erster Programmpunkt am heutigen Morgen war ein Dankgottesdienst in Enniskillen, dem auch ranghohe Vertreter der anderen Kirchen, darunter auch Kardinal Sean Brady, katholischer Primas in Irland, beiwohnten. Brady selbst trug ein Gebet vor, die Lesung kam von Nordirlands First Minister Peter Robinson.

Der Besuch der Queen ist in mehrerlei Hinsicht bemerkenswert, nicht nur wegen der Versöhnungsgeste morgen. So ist die mittlerweile 20. Visite der Queen in Nordirland, die erste, die schon im Vorfeld der Öffentlichkeit angekündigt wurde; ein weiterer Hinweis auf die mittlerweile erfolgte Neubewertung der Sicherheitslage in den fünf Countys.

Für den morgigen Mittwoch ist neben dem Wohltätigkeitsevent, bei dem die Queen und McGuinness zusammentreffen wollen, eine großen Gartenparty im Park des Parlaments von Stormont geplant zu der bis zu 20.000 Gäste erwartet werden.

via RTÉ
Bildnachweis: wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..