EU-Beschlüsse – Irland hofft

29. Juni 2012 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Nach der Nachtsitzung der EU-Regierungschefs hat Irlands Taoiseach Enda Kenny die Hoffnung geäußert, die getroffenen Beschlüsse könnten auch Irland helfen und die wirtschaftliche Gesundung des Landes beschleunigen. Am frühen Morgen hatten sich die Spitzen der Euro-Länder unter anderem auf einem gemeinsame Bankenaufsicht verständigt. Nach deren Einrichtung soll es Banken möglich sein, Gelder direkt aus dem EU-Rettungsfond abzurufen.

Als die irischen Banken zu taumeln begannen, pumpte der irische Staat Milliarden in die maroden Geldinstitute, die Staatsverschuldung stieg und Irland schlüpfte als erstes Land unter den eifrig geknüpften Rettungsschirm. Unter Überwachung der EU und des Internationalen Währungsfonds musste die grüne Insel einen strikten Sparkurs einschlagen, mit weitreichenden Folgen für viele Bürger.

Sollten nun die hochverschuldeten spanischen Banken direkt auf die Milliarden des EU-Rettungsschirms zugreifen können, dann könnte sich Irland auch Hoffnungen machen, die aus dem Staatshaushalt abgezogenen Milliarden auf diese Weise wieder zur Verfügung zu bekommen – so zumindest die Hoffnung von Taoiseach Enda Kenny der nach der Mammutsitzung erklärte, die gefassten Beschlüsse könnten helfen, die HOhe Staatsverschuldung sowie die Belastungen für den irischen Steuerzahler zu lindern.

“Was an den Beschlüssen unmittelbare Auswirkungen für uns hat, ist die Tatsache, dass Irland die gleiche Behandlung wie anderen Ländern in Schwierigkeiten zusteht”, erklärte Kenny am Morgen. “Das bedeutet, dass die Entscheidung der Regierungschefs nun von den Finanzministern der Eurogruppe daraufhin analyisert werden wird, inwieweit sie im Fall von Irland genutzt werden kann um die Schuldenlast, die auf unseren Steuerzahlern lastet, zu reduzieren.”

Auch Tánaiste Eamon Gilmore begrüßte die neue Entwicklung. Sie gebe Irland die Chance, sich deutlich schneller zu erholen, als es unter der derzeitigen Regelung möglich gewesen wäre.

via breakingnews.ie
Bildnachweis:

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..