Irische Flugschüler stranden in Florida

6. Juli 2012 | Von | Kategorie: In aller Welt

Bis zu 80 irische Flugschüler, die bei “Pilot Training Centre of Ireland” (PTC) einen über 80.000 Euro teuren Pilotenkurs gebucht und schon bezahlt hatten, fürchten gerade um ihr Geld. PTCs Kooperationspartner, die Flugschule “Florida Institute of Technology Aviation” (FIT) strich ihren irischen Schülern plötzlich den Unterricht und die Flugstunden. Die irische Flugaufsichtsbehörde hat der Flugschule PTC daraufhin fürs Erste die Lizenz entzogen, weiter ausbilden zu dürfen.

Das “Pilot Training Centre of Ireland” aus Wexford bestätigte inzwischen, dass man den Vertrag mit FIT in Florida gekündigt hatte, aufgrund von “nicht erbrachten Leistungen”. PTC sagte auch, dass einige der Pilotenschüler Geld verlieren werden, wenngleich nicht alle. Die Gebühren für zu gebenden Unterricht und Flugstunden habe man bereits vorab nach Amerika überwiesen gehabt. PTC-Vorstand Mike Edgeworth bedauerte die Lage sehr und erklärte, für 39 gerade frisch eingeschriebene Flugschüler werde es zu keinen Verlusten kommen. Weitere 25, die bereits vor Kurzem mit der Ausbildung angefangen hatten, müssten mit kleineren Verlusten rechnen.

Ganz anders sieht es aus dem Blickwinkel der Betroffenen aus: Ein Pilotenschüler erzählte dem irischen Rundfunk RTÉ, wenn er seine geleisteten Zahlungen nicht erstattet bekäme, blieb seiner Familie auf 100.000 Dollar Schulden sitzen. Die Mutter eines der Flugschüler, der anonym bleiben wollte, sagte gegenüber RTÉ, man habe von Anfang an Probleme mit diesem Kurs gehabt. Ihr Sohn, der seine Ausbildung in Florida im November angefangen hatte, habe erzählt, erst nach 12 Wochen die erste Flugstunde bekommen zu haben. Dabei müssten die Schüler ihre Unterkünfte in der Flugschule in Florida bis 15 Juli schon wieder verlassen. Ein weiterer Schüler gab an, dass die Visas auch nur bis 17. Juli gälten.

PTC sagte inzwischen, man stehe in Verhandlungen mit FIT. Ein Teil der PTC-Schüler sei inzwischen direkt bei FIT eingeschrieben, um Ihr Training fortführen zu können. Ein Mitarbeiter der irischen Flugaufsicht ist mittlerweile vor Ort in Florida, um die Flugschüler über den Stand der Dinge zu unterrichten, aber auch, um für sie Möglichkeiten zu finden, entweder in Florida oder zuhause fortzuführen.

via: RTÉ

Bildnachweis: flickr (by caribb)

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..