Bestürzung nach Tod von Maeve Binchy

1. August 2012 | Von | Kategorie: Literatur

Maeve Binchy (✝)

Fans, Freunde und Kollegen zeigen sich bestürzt über den Tod der irischen Bestsellerautorin Maeve Binchy. Die Schriftstellerin, die im Laufe ihres Lebens mehr als 40 Millionen Bücher verkaufte, war am Montag im Alter von 72 Jahren in einem Dubliner Krankenhaus gestorben. In den letzten Jahren hatte sich Binchy aufgrund einer Arthritiserkrankung schon weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

“Überall in Irland und auf der ganzen Welt trauern Menschen um Maeve Binchy. Ihr Tod ist ein schwerer Verlust wo immer Geschichten von Liebe, Hoffnung, Großzügigkeit und Möglichkeiten gelesen und geschätzt werden”, sagte Irlands Regierungschef Enda Kenny in einem kurzen Statement zum Tod der Schriftstellerin, in dem er der Familie der Verstorbenen namens der irischen Regierung sein Mitgefühl aussprach.

Als “großartige Geschichtenerzähler, die Millionen Leser inspiriert habe” pries der irische Präsident Michael D. Higgins Maeve Binchy. “In den letzten Jahren hat sie viel Mut gezeigt und Gott sei Dank nie ihren selbstironischen Humor, ihre Ehrlichkeit und ihre bemerkenswerte Integrität als Künstlerin und Mensch nie verloren”, sagte Higgins.

Seit 30 Jahren eng mit Maeve Binchy befreundet war der britische Ex-Politiker und Autor Jeffrey Archer, der die Schöpferin von insgesamt 16 Romanen würdigte. Sie habe das gottgegebene irische Geschenk der Fähigkeit zum Geschichtenerzählen gehabt, so Archer. Sie habe die Gabe gehabt, jemandem das Gefühl zu geben, das Leben sei lebenswert. “Sie war eine ganz, ganz besondere person!”

Maeve Binchy hatte nach ihrem Studium am University College Dublin zunächst als Lehrerin, dann als Journalistin für die Irish Times gearbeitet. Zu Beginn ihrer Karriere sah es nicht so aus, als ob ihr großer Erfolg beschieden sei. Ihr Debutroman wurde mehrere Male von Verlegern zurückgewiesen, bevor das Buch mit dem Titel “Irische Freundschaften” ( Originaltitel “Light a penny candle”) schließlich doch veröffentlicht wurde und ein Bestseller wurde.

Insgesamt hatte Binchy 16 Romane veröffentlicht, die weltweit Anklang fanden und in über 40 Millionen Exemplaren ihre Leser fanden. Im Jahr 2000 zog sie sich, auch wegen ihrer Arthritiserkankung aus der Öffentlichkeit zurück, veröffentlichte aber weiterhin Romane.

via Irish Examiner
Bildnachweis: wikipedia

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..