Zornige Eltern: Schoolbooks.ie lässt Famillien warten

19. August 2012 | Von | Kategorie: Bildung

“Schoolbooks.ie”, ein auf Schulbücher spezialisierter Online-Buchhändler in Irland, hat sich diese Woche nicht mit Ruhm bekleckert: Mit einem Rückstand von 5.000 Bestellungen, alle per Vorkasse bezahlt, hielt es die Firma lange nicht für nötig, ihren Kunden, allesamt besorgte Familien, auch nur ein Lebenszeichen von sich zu geben. Nachdem Fine Gael-Vize Mary Mitchell O’Connor sich der Sache annahm, gab es nun eine kleinmütige Entschuldigung der Geschäftsleitung.

Anfang September geht das neue Schuljahr los, aber viele Eltern, die bei Schoolbooks.ie für Ihre Kinder bestellt hatten, müsse noch bangen, ob die Sprösslinge zum Schulbeginn schon ihre neuen Bücher haben werden. Die Firma war offenbar weder in der Lage gewesen, die nach eigenen Angaben 55.000 Bestellungen, wie gewohnt einige Zeit vor Schuljahresbeginn auszuliefern, noch war Schoolbooks.ie erreichbar für ihre Kunden. Diese machten sich bereits Sorgen um die teils knackigen Vorauszahlungen, aber auch wegen ihrer Kinder.

Erst als Fine Gael Vize Mary Mitchell O’Connor sich der Sache annahm, kam Bewegung in die Sache: Aufgerüttelt durch zahlreiche besorgte Eltern, versuchte O´Connor erst einmal, Schoolbooks.ie selber zu erreichen. Als dies misslang ging sie an die Öffentlichkeit: “Einfach die Eltern zu ignorieren und sie quasi dazu zu zwingen, seine Bestellung bei einem Versandhandel selber abzuholen ist völlig inakzeptabel und eine Farce.”

Erst nach diesem landesweiten Aufschrei hielt es John Cunningham, der Geschäftsführer von Schoolbooks.ie, für angesagt, sich zu erklären: Ein Technikproblem in einem Lager habe die Auslieferung von 5.000 Bestellungen verzögert: “Zusätzlich zu unserem 50köpfigen Team haben wir nun 30 extra Mitarbeiter angeheuert und arbeiten den Rückstand nun schnellstmöglich, 24 Stunden täglich, sieben Tage die Woche, ab.” Cunnigham versuchte, die ausbleibende Information der Kunden damit zu erklären, dass man sich erst entschieden habe, lieber den Rückstand schneller zu bewältigen.

via: thejournal.ie
Bildnachweis: flickr.com / Marquette La Forest, (CC-Lizenz)

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..