Kirche forciert Lobbyarbeit gegen Abtreibung

27. August 2012 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Auch wenn der abschließende Bericht einer Regierungskommission noch nicht vorliegt, in den Terminkalendern der irischen Politiker macht sich das Thema schon bemerkbar. Immer öfter sprechen Priester und Bischöfe bei den Volksvertretern vor, um Ihre Gegnerschaft zur möglichen Aufweichung des irischen Abtreibungsrechts klarzumachen. Nicht bei allen Politiker stößt das auf Gegenliebe.

Hintergrund des sich aufbauenden Drucks ist die schon erwähnte bevorstehende Veröffentlichung eines Berichts einer Regierungskommission unter Vorsitz eines Richters des irischen High Courts. Diese hat den Auftrag eine Möglichkeit zu erarbeiten, mittels derer ein Urteil des europäischen Menschenrechtgerichtshofes aus dem Jahr 2010 in irisches Recht überführt werden kann. In seinem Urteil hatte das Gericht bestätigt, dass die rechte einer krebskranken Frau dadurch verletzt worden wären, dass sie zur Erlangung einer Abtreibung ihr Heimatland habe verlassen müssen.

Sollte der erwartete Bericht vorschlagen, die Abtreibung in Irland zu legalisieren, droht die Kirche in Person des irischen Primas Cardinal Seán Brady, werde man eine massive Gegenkampagne ins Leben rufen um die Regierung von entsprechenden Schritten abzuhalten. Man werde zu diesem Zweck auch mit nicht-katholischen Organisationen und Laienorganisationen kooperieren, hieß es aus Kirchenkreisen.

Manch irischer Politiker mag bei diesen Worten stutzen, hat doch die Frequenz kirchlicher Würdenträger bei den Mandatsinhabern schon länger zugenommen. Das erklärte zumindest ein Abgeordneter der Fine Gael gegenüber der Irish Times. Unter Zusicherung von Anonymität sagte der Parlamentarier, der Druck seitens der Kirche sei schon vor einem halben Jahr durch Besuche von Laien, Priestern und sogar des Bischofs seiner Heimatdiözese spürbar erhöht worden.

Der irische Kommunikationsminister Pat Rabbitte zeigte sich angesichts der kirchlichen Drohungen irritiert. Er halte es für einen Rückschritt, wenn man sich zurück zu den Tagen begebe, in denen die katholische Kirche den Parlamentarier diktiert habe, wie welche Angelegenheit zu behandeln sei.

via Irish Times
Bildnachweis: wikipedia / Damien Slattery (CC-Lizenz)

Tags: , , ,

Linkin Park Tickets bei www.eventim.de

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..