Traditionskaufhaus Clerys in Dublin vor Bankrott gerettet

18. September 2012 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Das Dubliner Kult-Kaufhaus Clerys lief in den letzten Jahren trotz seines Ansehens nicht mehr sonderlich gut. Nun hat ein US-amerikanischer Investment-Fonds das Kaufhaus aufgekauft und damit vor der Schliessung bewahrt. Damit dürfen die Bücher des seit 1853 in der O´Connell Street stehenden Clerys aufgeschlagen bleiben – 350 Angestellten fällt ein Stein vom Herzen.

Für die 147 eigenen Clerys Mitarbeiter wird sich durch den Einstieg der amerikanischen Investoren von “Gordon Brothers” nichts ändern. 200 weitere Mitarbeiter auf sogenannten Konzessionsflächen im Kaufhaus, also spezieller Marken-Shops innerhalb des Kaufhauses, können ebenfalls zumindest ihre Jobs behalten. Die neuen Eigentümer möchten einen neuen Start wagen am Standort O´Connel Street. Der Chef der europäischen “Gordon Brothers”-Niederlassung dazu: ” Traditionskaufhaus Clerys ist für Generationen von Iren ein zentraler Einkaufpunkt in Dublin und Gordon Brothers nimmt das Schicksal dieser Marke mit neuer Kraft in seine Hände.”

Während der beliebte Shoppingtempel und Treffpunkt in der Stadtmitte also überleben wird, heisst es für für zwei andere Betriebsteile, die Pforten zu schliessen: “Guineys” in der Talbot Street und die beiden Filialen der Clerys Einrichtungshäuser in Leoparstown und Naas werden abgewickelt. Sie hätten ohne die finanzielle Hilfe des Mutterhauses schon seit Längerem schliessen müssen.

Clerys besteht schon seit 1853 am Standort in der O´Connell Street. Das aktuell dort stehende Kaufhaus ist jedoch neueren Datums: 1922 wurde an der Stelle, wo der Originalbau stand, das jetzige Gebäude errichtet. Zuvor war das erste Gebäude beim Osteraufstand 1916 völlig zerstört worden. Erst 2004 hatte Clerys seine letzte grosse Renovierung abgeschlossen, in die etwa 24 Millionen Euro geflossen waren. Unter anderem bietet Clerys auch feine irische Waren an, zum Beispiel Waterford-Kristall oder feines irisches Leinen.

via: RTÉ

Bildnachweis: flickr, by jaqian, CC-Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..