The Abbey bleibt vor Ort

27. September 2012 | Von | Kategorie: Jetzt lesen

Mit dem Ankauf eines angrenzenden Gebäudes hat das Abbey Theatre jahrelange Überlegungen über den künftigen Standort des Traditionshauses beendet und die Voraussetzungen für einen Neubau geschaffen. Ein Umzug in die Dubliner Docklands dürfte damit endgültig vom Tisch sein.

2007 verkündete die irische Regierung, das Abbey Theatre, das in den damals im Umbruch befindlichen Docklands wieder aufzubauen. Die Pläne waren großzügig, gewissermaßen ein Traum von einem Theater – drei Theatersäle waren vorgesehen, der größte mit 700 Plätzen, einer mit 350 Plätzen und ein Studio mit 150 Plätzen, außerdem Proberäume, Unterrichtsräume, Fundus, Garderoben und Büros für die Verwaltung hätten in dem Neubau Platz finden sollen.

Doch während die Pläne geschmiedet wurden, verstimmten die Stimmen derer, die einen Verbleib am traditionellen Standort des Abbey Theatre bevorzugten, nie wirklich. Mit dem nun bekannt gemachten Immobiliengeschäft können diese Kulturfreunde aufatmen.

Durch den Erwerb des Grundstücks am Eden Quay, auf der Rückseite des heutigen Theaters ist laut Theaterdirektor Fiach Mac Conghail die Voraussetzung geschaffen, das aus dem Jahr 1966 stammende Theatergebäude wegen bestehender baulicher Mängel abzureißen und neu zu errichten. “Das Abbey Theatre ist ein bedeutsames Gebäude im Zentrum von Dublin und hier bestand schon seit dem Jahr 1834 ein Theater. Es war die vernünftigste Lösung diese Kaufgelegenheit zu nutzen, um die Zukunft des Theaters zu sichern”, so Mac Conghail.

Auch Kulturminister Jimmy Deenihan bezeichnete die langjährige Standortfrage für erledigt. “Die Abbey Street ist jetzt und auch in der Zukunft der Standort des Nationaltheaters”, erklärte der Minister. “Ich begrüße den Grundstückskauf als eine klare Zukunftsperspektive. Ich glaube, dass das Abbey seinen Focus beim Fundraising auf die maximal mögliche Unterstützung aus privater Hand zu richten, um auch irgendwann an dieser Stelle bauen zu können.

Das Abbey Theatre wurde 1903 vom Dichter William Butler Yeats und Lady Gregory gegründet. 1951 brannte das Gebäude aus, das Theater musste umziehen, bis 1966 der Neubau des Abbey-Theatre eröffnet wurde. Mittlerweile ist auch dieses Gebäude in die Jahre gekommen, Behindertenzugänge fehlen und auch die erforderlichen Sicherheitsstandards erfüllt das Bauwerk auch nicht. Als kürzlich auch noch Asbest im Zuschauerraum entdeckt wurde, musste das Theater für mehrere Wochen seinen Spielbetrieb ins O’Reilly Theatre verlagern.

via befasttelegraph.co.uk
Bildnachweis: flickr.com / Meg Stewart (CC-Lizenz)

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..