Mautprellen als Extremsportart?

16. Dezember 2012 | Von | Kategorie: Verkehr

Mit dem Ende des Kalenderjahres wird allerorten abgerechnet, auch bei der National Roads Authority “NRA”. Den Vogel schoss beim Mautprellen auf Irlands Autobahnen dieses Jahr ein Autofahrer ab: 750 mal ohne zu zahlen auf der Mautstrecke.

Der dreiste Fahrer wurde im Lauf des Jahres 750 mal von den Mautsysthemen auf der Autobahn registriert. Bezahlt hat er bisher für kein einziges Mal. Nun kommen sowohl ein massives Bussgeld als auch eventuell weitere Strafen auf ihn zu. Nach Auskunft der NRA muss der Schwarzfahrer für sein Benutzen der M50 Autobahn mit einer Rechnung von etwa 10.000 Euro rechnen.Von vor einigen Monaten war er einmal vorgeladen worden, demnächst schaut bei ihm zuhause der Gerichtsvollzieher vorbei.

Insgesamt sei die Zahlungsmoral der Autobahnnutzer jedoch recht erfreulich, so die NRA. 96 Prozent aller mautpflichtigen Fahrten würden ristgerecht bezahlt. Dies sei eine der besten Raten europaweit. Bei den 2500 letzes Jahr erlassenen Vorladungen wegen ausstehender Zahlungen habe die NRA in allen Fällen Recht behalten. Die Bussgelder allein machen etwa sieben Millionen Euro Einnahmen aus, wobei die Eintreibung allerdings bereits wieder drei Millionen Euro kostet. Eine besonders gefährliche Art des Mautprellens habe erfreulicherweise stark abgenommen, so die NRA: Waren in den letzten Jahren immer wieder Fahrer vor den Kamerabrücken gefährlich nah auf den Vordermann aufgefahren, damit die Kameras ihr Nummernschild nicht registrieren konnten, so kommt dies inzwischen kaum mehr vor: Heute werde nämlich auch das hintere Nummernschild abfotografiert.

via: Irish Examiner

Bildnachweis:

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Mit Abgabe eines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse ausschließlich zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Ihre Daten werden dabei mit den Daten bekannter Spamversender abgeglichen und vier Tage gespeichert, eine weitere Verwendung ihrer Daten findet nicht statt.
Weitere Informationen zur Funktionsweise von Akismet und Widerrufsmöglichkeiten..