Dublin

Dublin: Deutscher stirbt nach Messerattacke

1. Dezember 2012 | Von
Dublin: Deutscher stirbt nach Messerattacke

Ein toter Deutscher und ein weiterer Mann schwer verletzt – das ist das traurige Ergebnis einer Auseinandersetzung auf einer Party Samstag morgen in Dublin. Die Polizei hat den Tatort, einen Apartmentblock, für weitere Ermittlungen abgesperrt und sucht nach Zeugen. Der Deutsche war in der Nacht von Freitag auf Samstag auf einer Party in Dublins “Rialto”-Viertel.
[weiterlesen ...]



16 Festnahmen nach Ehrensalut

13. September 2012 | Von
16 Festnahmen nach Ehrensalut

Nach der Machtdemonstration der Real IRA während eines Begräbnisses des Aktivisten Alan Ryan am vergangenen Wochenende, hat die Garda bei einer Razzia fünfzehn Männer und eine Frau festgenommen, die paramilitärischer Aktivitäten verdächtigt werden. Alan Ryan, der als Chef der Dubliner Real IRA galt, war letzte Woche auf offener Straße von einem Unbekannten mit mehreren Schüssen
[weiterlesen ...]



13.000 Euro für Dusch-Stress

22. Juli 2012 | Von
13.000 Euro für Dusch-Stress

Namen können viel versprechen. In Dublin wurde nun ein Handwerksbetrieb mit dem wohlklingenden Namen “Always a helping hand” zur Zahlung von fast 13.000 Euro Schadensersatz verurteilt, weil es über mehrere jahre nicht in der Lage war, ein Leck an der Dusche eines Einfamilienhauses zu beheben – mit unangenehmen Folgen für die Bewohner. Es mutet abenteuerlich
[weiterlesen ...]



Parkkrallen krallen sich in die Portemonnaies der Autofahrer

19. April 2012 | Von
Parkkrallen krallen sich in die Portemonnaies der Autofahrer

Der Dubliner Stadtrat plant im Moment,  die Gebühren für festgekrallte Falschparker zu erhöhen. 60 Prozent Erhöhung sollen die Preise fürs wieder Aufsperren steigen. Die Beschwerdestelle argumentiert, dass Dublin seit Einführung der Parkkrallen 1998 die Gebühr stabil gehalten habe. Der Leiter der Beschwerdestelle, William Keilthy, sagte im RTÉ-Interview, durch die Inflation seien die aktuell 80 Euro
[weiterlesen ...]



Trauer um den “letzten Dubliner”

6. April 2012 | Von
Trauer um den “letzten Dubliner”

Der plötzliche und unerwartete Tod von Dubliners-Gründungsmitglied Barney McKenna erschüttert Kollegen, Fans und die gesamte irische Musikwelt. In zahlreichen Statements drückten Weggefährten und Freunde des 72-jährigen Musikers ihre Betroffenheit aus. McKenna war am Donnerstagmorgen in seinem Haus in Howth in Gegenwart eines Freundes gestorben. Es muss ein Tod gewesen sein, wie ihn sich viele Menschen
[weiterlesen ...]



50.000 Euro teure Getränkerechnung für irische Steuerzahler

20. März 2012 | Von

Ein Gläschen für Barack Obama, ein Toast auf die Queen und etwas Champagner für Prinz Albert von Monaco, wenn Gäste nach Irland kommen, werden sie anständig bewirtet, das kann wohl so gut wie jeder bestätigen der schon mal dort war. Diese Großzügigkeit kommt die irischen Steuerzahler jetzt teuer zu stehen. Denn nach dem Besuch der
[weiterlesen ...]



Naturmuseum fürchtet um Ausstellungsstücke

8. März 2012 | Von
Naturmuseum fürchtet um Ausstellungsstücke

Das Natural History Museum in Dublin hat alle Rhinozeroshörner aus der Ausstellung genommen aus Angst, dass die Ausstellungsstücke gestohlen werden. Die Hörner eines schwarzen Rhinozerosses, die aus dem Jahr 1889 stammen, wurden bereits vergangene Woche weggeschlossen, nachdem aus Museen in Großbritannien, Frankreich, Österreich und Deutschland ebenfalls Hörner entwendet worden waren. Dabei waren die Diebe nicht
[weiterlesen ...]



Liberty Hall – Neubau eines Wahrzeichens

26. Februar 2012 | Von
Liberty Hall – Neubau eines Wahrzeichens

Eines von Dublins Wahrzeichen und markantesten Elementen der Skyline der irischen Hauptstadt wird in absehbarer Zeit verschwinden um neuer, höher und schöner wiederzuerstehen. Liberty Hall, der Sitz der größten irischen Gewerkschaft SIPTU, soll abgerissen werden und komplett neu erbaut werden. Das Dublin City Council hat nun für die SIPTU-Pläne grünes Licht gegeben. Wer Dublin kennt,
[weiterlesen ...]



30 Jahre Haus besetzt – Mann erstreitet unbefristetes Nutzungsrecht

19. Februar 2012 | Von
30 Jahre Haus besetzt – Mann erstreitet unbefristetes Nutzungsrecht

Vor dem Supreme Court hat sich ein Mann diese Woche die Nutzungsrechte an einem Haus in Dublin gesichert, das er seit 30 Jahren “besetzt”. Im englischsprachigen Recht gibt es den Begriff des “squatting”, der weniger einen Hausbesetzer im deutschen Rechtssinne umschreibt, als vielmehr jemanden, der eine Immobilie einfach nutzt, falls sich die Eigentümer nicht dafür
[weiterlesen ...]



Irland-Betrachtungen (1) – Abgehoben

18. Februar 2012 | Von
Irland-Betrachtungen (1) – Abgehoben

Gaelnet.de-Gründer Tom Brütting war schon oft in Irland, sein letzter Besuch liegt allerdings Jahre zurück. Verlassen hat er damals ein Land, das sich “keltischer Tiger” nannte und vor Selbstbewusstsein nur so strotzte und mit Bauten nur so protzte. Anfang 2012 kam er für ein paar Tage zurück nach Irland, genauer in die Hauptstadt Dublin. Seine
[weiterlesen ...]